Growth-Hacking – bestmöglichen Marketingeffekt erzielen!

Growth-Hacking – bestmöglichen Marketingeffekt erzielen!

Growth-Hacking ist seit einiger Zeit in aller Munde

Doch was verbringt sich hinter dem Begriff Growth-Hacking?

Es ist eine strategische Vorgehensweise im Online-Marketing. Kernaussage ist:
Mit dem geringstmöglichen Aufwand an Geld, Manpower und Zeit, den bestmöglichen Marketingeffekt erzielen.

  • Virales Video
  • Maßnahmen, die Aufsehen erzeugen
  • Markenbekanntheit steigern
  • Das Verhältnis zu den Nutzern, Kunden verbessern

Drei Herausforderungen kristallisieren sich

  1. Problemfokus: Das Produkt oder die Dienstleistung muss sich konkret auf das Problem beziehen und die optimalste, performancestärkste Lösung garantieren.
  2. Product-Market-Fit: Es wird sichergestellt, dass das Produkt in den Augen der Zielgruppe den Zweck genauestens erfüllt. Grundvoraussetzung für erfolgreiches Unternehmenswachstum.
  3. Skalierung: Die Zahl der Nutzer wird erhöht und somit auch der Umsatz.

Nur auf der Basis des richtigen Procuct-Market-Fits kann Growth-Hacking greifen. Nur wenn das Produkt überwältigend ist, kann ich die Marketing-Strategien erfolgreich verstärken ohne viel Geld zu verbrennen. Anschließend geht es um die Skalierung. Und darunter zählt: Wachsen, wachsen und wachsen mit dem geringsten Einsatz von Ressourcen.

Und wie funktioniert Growth-Hacking?

Durch datengetriebene, quantitative Versuche und viele Test. Der Wachstum wir in anschließenden 5 Metrikern gemessen, die nach oben getrieben werden müssen:

  • Akquise
  • Aktivierung
  • Reaktivierung
  • Umsatz
  • Empfehlung

Ziel definieren, Messen, Testen, Lernen, Skalieren

Im Growth-Hacking-Prozess können unterschiedliche Kanäle wie Social Networks, E-Mail, SEO, SEA, Display, Affiliate, Videos, Content Marketing und vieles mehr zum Einsatz kommen. Die Möglichkeiten sind unendlich vielfältig.

Verwandte Beiträge

Antworten

WERBEAGENTUR & WEBDESIGN AGENTUR DUISBURG IM RUHRPOTT